Visionen von morgen für das Wohnen von heute – room+style 2016

Geposted von am

image
  © room+style 2016 Wie sieht wohl das Zuhause der Zukunft aus? Darüber konnten sich Design-Liebhaber wieder einmal auf der room+style Messe in Dresden informieren. Vom 08.bis 10.01.2016 staunten die insgesamt 11.000 Besucher über Neuheiten im Design-Bereich, innovative Styles bei der gleichzeitig stattfindenden fashion+style und Köstlichkeiten bei der food+style-Messe.
image

Entspannung pur auf ausgefallenen Sesseln

© mopo24.de
image
Pinker Blickfang: Skulptur von Jan Grossmann

Besonderes Highlight war auch in diesem Jahr die Preisverleihung von staged, einem vom Designstudio Paulsberg ins Leben gerufenen Award für das beste Nachwuchstalent im Bereich Design und Materialverwendung. Wem das alles noch immer nicht genug war, konnte bei der Künstlermesse Kunstwerke (vielleicht vom nächsten Picasso?) bewundern.

image
Buntes Treiben auf der Künstlermesse © room+style 2016

Beeindruckt waren wir (und wohl auch viele andere Zuschauer) von der Vorführung eines ausziehbaren Tisches. Leicht wie eine Ziehharmonika ließ sich das Designstück auseinander ziehen und war dennoch stabil, weil das Material tatsächlich aus Holz bestand.

image
So sieht der Tisch VORHER aus…
image
…und so DANACH! (Erhältlich bei Vivere-Möbel)

Außergewöhnliches Material nutzt die Firma mit dem bezeichnenden Namen „Nietenschlag & Eisenklang“: Stahlblech. Zusammen mit Holz entstehen hier Sofatische oder sogar Bücherregale.

image
Mit Sicherheit standfest: Ein Couchtisch im Nieten-Style! © http://www.nietenschlag-eisenklang.de/

Auf der food+style genossen wir das äußerst leckere Catering von Miss Fein in Dresden. Verschiedene Toppings bei den Cupcakes oder der bunte Barbie-Cake luden zum Schlemmen und Genießen ein.

image
Geheimtipp bei der food+style: Die quietschbunten, superleckeren Cupcakes! © Miss Fein

Spannende Beiträge aus außergewöhnlichen Materialien gab es bei staged zu bestaunen.Wer letztendlich die ersten drei Plätze belegt hat und was es mit dem erstmalig stattfindenden Workshop auf sich hat, findet ihr hier.

image
Alte Bekannte bei der staged: Nordwerk (Pappsessel), Dreizehngrad (Holzleuchten) und Paulsberg (Betonsessel)

Unser Fazit in diesem Jahr: Aufregende neue Designs, von denen wir sicher noch öfters hören werden! Wir wünschen uns nächstes Jahr noch mehr Teilnehmer bei der in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindenden food+style, die uns mit ihren Essen-Kreationen vom Hocker hauen.


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.